Logo: In Form
Logo: Fit im Alter

Wenn mehr Energie oder Protein nötig ist

Häufig treten im Verlauf von Krankheiten, bei Kau- oder Schluckstörungen Gewichtsverluste auf, worauf sofort reagiert werden muss. Da in dieser Situation oft nur kleine Portionen gegessen werden, müssen bei Bedarf jederzeit energie- und nährstoffreiche Speisen zur Verfügung stehen. Auch hier bietet es sich an Lieblingsgerichte mit hochwertigen energiereichen Lebensmitteln zuzubereiten oder anzureichern. Grundsätzlich kann jede Speise mit energie- und nährstoffdichten Lebensmitteln angereichert werden. Angefangen vom Joghurt am Morgen, einer Gemüsecremesuppe oder dem Gemüse am Mittag, einem Smoothie am Nachmittag bis hin zu Rohkost oder Salat am Abend. Dazu eigenen sich:

  • Rapsöl oder andere pflanzliche Öle, wie Walnuss-, Weizenkeim-, Oliven- oder Sojaöl,
  • energiereiches Gemüse und Obst, wie Avocados (z.B. als Avocadocremesuppe), Hülsenfrüchte (püriert unter Kartoffelpüree), Nüsse und Samen, gemahlen oder als Mus sowie Trockenfrüchte (ggf. püriert),
  • fettreiche Milchprodukte, wie Schmand, Sahnejoghurt, Quark mit 40 % Fett i.Tr., Sahne oder Mascarpone und ähnliches.

Ist der Proteinbedarf erhöht, liefern beispielsweise Magerquark, Fleisch, Fisch, Ei oder Hülsenfrüchte reichlich Protein. Ist dies nicht genug, so belegen Studien, dass Trinknahrung geeignet ist, um zusätzlich Energie und meist alle Nährstoffe zu liefern.

Tipps für Profis:
Im DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in stationären Senioreneinrichtungen sind in Tabelle 5 Optimale Lebensmittelauswahl bei unzureichender Energieaufnahme Lebensmittel aufgeführt, die bei einem Mangel an Energie empfehlenswert sind.