Logo: In Form
Logo: Fit im Alter

Ernährung im Alter – Der Genuss steht im Vordergrund

Heterogen ist sie, die große Gruppe der älteren Menschen. Hinsichtlich ihres Energieverbrauchs sind die Unterschiede zwischen denjenigen, die ihr Leben lang körperlich aktiv waren oder es im Alter sind und derer, die aufgrund von Krankheit oder Pflegebedarf starke Einschränkungen haben, groß.

Einigkeit besteht darin, dass die Mahlzeiten eine hohe (soziale) Bedeutung haben, dem Tag Struktur geben und in erster Linie Genuss und Freude bringen sollten.  So gut es möglich ist, sollte sich jeder ältere Mensch Zeit nehmen, um sich mit dem Essen und Trinken zu beschäftigen, es zu genießen und auf eine gesundheitsfördernde Speisenauswahl zu achten. Zu jeder Zeit nimmt eine ausgewogene Ernährung positiven Einfluss auf die Gesundheit sowohl bei der Zubereitung der Mahlzeiten in Eigenverantwortung, als auch bei den Angeboten der Gemeinschaftsverpflegung, wozu „Essen auf Rädern“ oder die Vollverpflegung in der stationären Senioreneinrichtung zählen.

Im Alter führen physiologische Veränderungen des Körpers und somit auch des Stoffwechsels zu einer Verminderung des Energiebedarfs, während der Bedarf an Nährstoffbedarf, im Vergleich zur Altersgruppe der unter 65-Jährigen, gleich bleibt oder ansteigt. Daher ist eine ausgewogene Ernährung sowie die Auswahl von Lebensmitteln mit einer hohen Nährstoffdichte für diese Altersgruppe besonders wichtig. Zudem können mit zunehmendem Alter Veränderungen auftreten, die sich sowohl auf das Ess- als auch auf das Trinkverhalten und damit auf den Ernährungs- und Gesundheitszustand auswirken. Genussvolle Speisenangebote, die für besondere Anforderungen an die Verpflegung zubereitet werden, ermöglichen es, die Vielfalt der Auswahl aus allen Lebensmittelgruppen beizubehalten, um eine Mangelernährung zu vermeiden.

Fachpersonal der Verpflegung älterer Menschen, wie Caterer, Köche, Küchen- oder Pflegefachkräfte, ebenso wie Mitarbeiter von Mahlzeitendiensten oder pflegende Angehörige finden auf den folgenden Seiten zahlreiche Informationen und Tipps für eine genussvolle Ernährung/Verpflegung, die unterschiedliche Bedürfnisse und Herausforderungen berücksichtigen:

Physiologische Veränderungen
Ernährungssituationen
Besondere Anforderungen – Kritische Nährstoffe