Logo: In Form
Logo: Fit im Alter

Verpflegung bei Adipositas

Übergewicht und Adipositas tritt primär bei jüngeren Senioren auf. Immer häufiger sind jedoch auch ältere Senioren und Hochbetagte davon betroffen. Eine moderate Gewichtsreduktion sollte nur auf ausdrücklichen Wunsch oder auf Grund einer medizinischen Indikation erfolgen. Der Einsatz von bilanzierten Diäten oder Nulldiäten ist nicht empfehlenswert und erfolgt nur nach ärztlicher Anordnung.

Was ist bei zu hohem Körpergewicht zu tun:

  • Die tägliche Energiezufuhr wird um 500 kcal ausgehend vom individuellen Bedarf reduziert. Sie darf 1.200 kcal pro Tag nicht unterschreiten, da sonst eine ausreichende Zufuhr an Nährstoffen nicht mehr gewährleistet ist.
  • Der Fettanteil überschreitet 30 Energieprozent der Gesamtenergiezufuhr nicht.
  • Kohlenhydrate sind in Form von komplexen Kohlenhydraten, zum Beispiel als Vollkornbrot, Vollkornnudeln, im Angebot enthalten. Als Zwischenmahlzeiten eignen sich Gemüse und Obst als Rohkost, Obstquark und Joghurt aus fettarmen Milchprodukten sowie gelegentlich Vollkornkuchen mit Obstbelag.
  • Auf eine ausreichende Trinkmenge mit energiearmen Getränken wird geachtet.

Es ist auf eine den Fähigkeiten der Senioren angepasste moderate Bewegung zu achten. Bewegung steigert den Energieverbrauch und trägt zum Erhalt der Muskelmasse bei, die bei einer Gewichtsreduktion mit abgebaut wird.