fit im Alter: Gesund essen, besser leben

Hilfsnavigation

Position:

Die beste Theorie nützt nichts ohne eine gute Praxis

Erbsensuppe mit Ricotta und Minze
Quelle: Fit im Alter

Sie sind auf der Suche nach Anregungen für ein Mittagessen, Frühstück, Abendbrot oder neuen Ideen für Zwischenmahlzeiten gemäß dem "DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in stationären Senioreneinrichtungen" oder dem "DGE-Qualitätsstandard für Essen auf Rädern"? Unsere Rezeptdatenbank hilft Ihnen dabei. Die erprobten Rezepte garantieren vollen Geschmack bei gleichzeitig praxisorientierter Anwendung der Qualitätsstandards.

In unserem undefinedvirtuellen Kühlschrank bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Rezepte ganz nach Ihren Vorstellungen zu suchen. Die verschiedenen Suchfunktionen von A bis Z, nach Stichworten, nach Zubereitungsformen oder nach Art der Mahlzeit stehen zur Auswahl.

Nutzen Sie auch unseren nährstoffoptimierten undefinedSechs-Wochenspeisenplan für die stationäre Seniorenverpflegung (Vollverpflegung) oder den nährstoffoptimierten undefinedVier-Wochenspeisenplan für "Essen auf Rädern" (Mittagsverpflegung).

Wichtiger Hinweis zur Kennzeichnung

 Ab dem 13. Dezember gilt die Verordnung (EU) Nr. 1169/2011, auch Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV) genannt.
Alle Essensanbieter sind verpflichtet Allergene in Speisen und auf Speisenplänen zu kennzeichnen. Tischgäste müssen zuverlässig über die 14 Hauptallergene informiert werden!
Die Rezepte in unserer Rezeptdatenbank sowie die berechneten Wochenspeisenpläne enthalten keine Allergenkennzeichnung, da wir über die tatsächlich eingesetzten Lebensmittel bzw. Produkte der Köche und Caterer keine Kenntnis haben.
Bei Verwendung unserer Pläne und Rezepte ist jeder selbst für die korrekten Angaben nach LMIV verantwortlich. Wir empfehlen, anhand der Produktspezifikationen der aktuell verwendeten Zutaten die Allergene, z. B. mithilfe einer Buchstabenlegende, zu kennzeichnen.

Die Nährwertkennzeichnung laut LMIV sieht für unverpackte Speisen in der Gemeinschaftsverpflegung eine freiwillige Angabe von Energiegehalt und Nährwerten vor. Werden jedoch Angaben gemacht, müssen diese den Vorgaben der LMIV (Art. 30-35) entsprechen. Bei loser Ware kann sich die Nährwertdeklaration auf Brennwert oder auf Brennwert, Fett, gesättigten Fettsäuren, Zucker und Salz beschränken und muss nicht unbedingt den „Big 7“ in unveränderter Reihenfolge (Brennwert, Fett, Gesättigte Fettsäuren, Kohlenhydrate, Zucker, Eiweiß, Salz) entsprechen.
Unsere Rezepte enthalten keine Nährwertkennzeichnung im Sinne der LMIV. Die ausgewiesenen Energie- und Nährstoffangaben beziehen sich auf die im jeweiligen DGE-Qualitätsstandard aufgeführten D-A-CH-Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr.

Ausführliche Informationen zu den Allergenen und zu deren Kennzeichnung erhalten Sie unter undefinedWissenswertes "Rund um die Allergene" und auf den Seiten des undefinedBundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Schnellsuche

Feedback zu unseren Rezepten

Lob, Kritik, Anregungen! Wir freuen uns über Rückmeldung zu unseren Rezepten. Nutzen Sie dazu unser undefinedKontaktformular und wählen Sie in der Betreffzeile "Rezepte" an.

D-A-CH-Referenzwerte

DACH-Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr

Die undefinedD-A-CH-Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr sind Grundlage der nährstoffoptimierten Menülinie, die in den Qualitätsstandards thematisiert wird.

DGE Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.       Godesberger Allee 18       53175 Bonn       Telefon: +49 0228 3776-873       E-Mail: info@fitimalter-dge.de